WICHTIGE INFOS

 Zur Anreise bitte mitbringen:

Wir benötigen von jedem Gast bei Anreise die Vorlage einer Bestätigung über eine maximal 24 Stunden zurückliegende Testung mit negativem Testergebnis. Die Testung kann in / durch Testzentren, Arztpraxen oder Apotheken erfolgen. Auch der freitags in der Schule durchgeführte Test wird von uns akzeptiert. Wir möchten zum Schutz aller Gäste von jedem Teilnehmer einen negativen Test haben, also auch von Geimpften und Genesenen.

 

 

 

Wir nehmen Kinder ab 6 Jahren auf. Sie sollten allerdings schon mal woanders   

übernachtet haben! Das Schlafen bei einer Freundin muss auf jeden Fall klappen.

Bitte auch die Heimwehtipps durchlesen!

 

Im Preis enthalten:

- Übernachtung in beheizbaren Blockhäuschen oder gemütlichen Mehrbettzimmern mit 4 - 6 Kindern. Entweder mit Freund oder Freundin oder altersmäßig passend.

- Vollpension / Saft und Wasser zu den Mahlzeiten / nachmittags Kuchenpause

- Getränkestation mit Mineralwasser

- Täglich Reitunterricht und Ausritte:

- vormittags Reitprogramm ca. von 9:30 - 11:30 Uhr

- nachmittags Reitprogramm ca. von 15:00 - 17:00 Uhr

- Nutzung der vielen Freizeitangebote: Großer Abenteuerspielplatz, viele Gokarts und Trikes, überdachte Hüpfburg,

Streichelwiese mit vielen Tieren, Kaninchen und Meerschweinchenhäuser.

- Tolles Abendprogramm: Z. B. T-Shirts oder Taschen anmalen, Lagerfeuer und Nachtwanderung, 

 Bastelabende  (2,-€ extra mitgeben für Stofftasche und Holzfigur!), ...

 

Das Programm gilt auch für Tageskinder!

Termin nach telefonischer Vereinbarung:

Preis: 60,-€ pro Kind

Zeit: 9.00 - 18.00 Uhr

 

Stornobedingungen:

 

- Der Ferienplatz ist erst nach unserer Bestätigung in Textform und einer Anzahlung fest gebucht.

- Binnen 2 Wochen nach unserer Bestätigung ist eine Anzahlung i. H. von 100,00 € zu leisten,

  damit die Buchung verbindlich wird.

Die Anzahlung wird bei Stornierung als Kostenvergütung einbehalten.

- Der Restbetrag ist 2 Wochen vor Urlaubsantritt zu überweisen. Erfolgt die Überweisung nicht fristgerecht, entfällt der Anspruch auf den Ferienplatz.

- Bei Nichtanreise (wegen Krankheit,...) oder Abbruch des Ferienaufenthaltes, egal aus welchen Gründen, erfolgt keine Erstattung. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung.

- Sollte eine geplante Ferienfreizeit aufgrund von Corona verboten werden, werden wir uns für einen späteren Zeitpunkt Ersatztermine überlegen. Die Anzahlung kann dann verrechnet werden.

 

Jedes Kind sollte mitbringen:

(bitte keinen Hartschalenkoffer verwenden,

sondern eine Reisetasche, die unter das Bett passt)

 

- Bettwäsche: Laken, Kissen- und Bettbezug, keinen Schlafsack!

- Bettnässer bitte eigenes Bettzeug und Unterlage mitbringen.

- Hausschuhe, feste Schuhe.

- Regenjacke, Regenhose.

- Handtücher + Waschzeug (kleine Shampooflasche reicht!).

- Weißes T-Shirt zum Bemalen.

 

-  Reitkappe (oder gut sitzender Fahrradhelm!) ist Pflicht

 (Leihgebühr Reitkappe: 10 € - Woche)

Bei Anreise wird folgendes abgegeben:

1. Taschengeld in einem eigenen Portemonnaie (ohne Band) mit Namen

2. Versichertenkarte in einem Briefumschlag mit Adresse und Telefonnummern 

3. Medikamente (Packung mit Namen und Einnahmeplan beschriften)

 

Ostern + Herbst:

warme Sachen sind wichtig, denn die Kinder sind viel draußen!

Fingerhandschuhe zum Reiten (einfache, gestrickte, keine Skihandschuhe!) 

Strumpfhosen/ Leggins zum Unterziehen, dicke Socken, warme, robuste Winterschuhe, vernünftige, warme Winterjacke…

Baumwollshirts mit langen Ärmeln sind keine warmen Pullis für die kalte Jahreszeit!

(auf jeden Fall ein - zwei Fleecepullover oder andere warme Pullis mitbringen) 

  

Sommer:

Badezeug, Lotion oder Creme gegen Mücken – kein Spray! 

Evtl. Salbe für Mückenstiche  

 

Nicht erlaubt:

Das Rauchen, Kaugummis und der Genuss von Alkohol sind streng verboten. Ebenso das Spielen mit Feuer.

Ohne Erlaubnis darf sich kein Kind vom Ferienhof entfernen.

Außerdem braucht man auf einem Ponyhof kein Schminkzeug und keinen Nagellack.

Bitte kein feuchtes Toilettenpapier mitbringen! Wir haben eine eigene biologische Kläranlage, die dadurch empfindlich gestört wird.

 

Telefonieren:

Insgesamt sollte das Telefonieren auf ein Minimum beschränkt werden.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass einige Kinder dadurch Heimweh bekommen.

Wenn es hier irgendwelche Probleme gibt, werden Sie natürlich telefonisch benachrichtigt. Aber solange sich keiner  meldet, ist alles in Ordnung.

Am Meisten freuen sich die Kinder über Briefe und Postkarten.

In dringenden Fällen können die Eltern ihre Kinder abends um 18.30 Uhr auf dem Haustelefon erreichen. Auch auf Handys sollte möglichst verzichtet werden. Wenn unbedingt gewünscht, können die Kinder ihr Handy mitbringen 

(wir haben hier allerdings einen sehr schlechten Empfang ).

Aus Sicherheitsgründen werden diese eingesammelt und bei Bedarf ausgegeben.

(Das Handy muss in einer mit dem Namen beschrifteten Schutzhülle sein.)

 

Bevor man sein Kind in die Reiterferien schickt, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es auch mal vom Pferd fallen kann.

Jedem muss bewusst sein, dass auch fortgeschrittene Reiter mal Pech haben und runterfallen können, weil sie sich vielleicht nicht richtig festgehalten haben, das Pferd sich erschreckt hat u.s.w. Es gibt viele Gründe!

Außerdem können Kinder vom Klettergerüst fallen, mit Inlinern hinfallen, von der Schaukel fallen und vieles mehr. Das Leben ist leider lebensgefährlich.

 

 

Ein typischer Tag auf dem Ponyhof

 

8:00 Uhr: Wecken

8:30 Uhr: Frühstück

9:30 Uhr: Reiteinteilung + Pferdepflege

10:00 Uhr: Reitunterricht/Ausritt

12.00 Uhr: Mittagessen, danach Zeit zum Herumtollen auf dem Spielplatz, Ponys und Ziegen streicheln, Go - Kart fahren, mit den Kaninchen und Meerschweinchen kuscheln, im Pool baden, ...

14:00 Uhr : Kiosk ( es gibt Eis, Postkarten,

Süßigkeiten, Kleinkram,... )

14:30 Uhr: Reiteinteilung + Pferdepflege

15:00 Uhr : Reitunterricht/Ausritt

18:30 Uhr : Abendessen, danach Kreativprogramm,

Spiele, Hüpfburg, Basteln oder was euch gefällt...

22:00 Uhr: Bettruhe